News

Bildungsnews

25.02.2019

Ausbildung zur Betreuungsperson BFI NÖ – Selbstständigkeit im Sozial- und Gesundheitswesen


Sie sind in einer Tagesbetreuungseinrichtung tätig oder planen es für Ihre Zukunft? Die gesetzlich verpflichtende Ausbildung zur Betreuungsperson nach dem NÖ-Landesgesetz richtet sich an alle, die gerne in NÖ-Tagesbetreuungseinrichtungen mit Kindern bis zum 16. Lebensjahr arbeiten und sich für die Eröffnung einer eigenen Tagesbetreuungsstätte qualifizieren wollen.
Die Tätigkeit als Betreuungsperson zieht große Verantwortung mit sich und fordert ausgebildete Fachkräfte, welche eine einfühlsame, altersadäquate Betreuung gewährleisten können.


Das BFI NÖ vermittelt in 48 Unterrichtseinheiten die theoretischen Grundlagen der Kinderbetreuung, wie Entwicklungspsychologie, Pädagogik, Didaktik, Bildungsarbeit, Kommunikation und Konfliktmanagement. In weiteren 122 Unterrichtseinheiten werden die tagesbetreuungsspezifischen Ausbildungsthemen, wie rechtliche Grundlagen, Praxis der Gruppenbetreuung, Reflexion und pädagogische Planung behandelt. Zudem ist eine Praxishospitation mit Vor- und Nachbereitung, schriftlicher Hausarbeit sowie Abschlussreflexion im Ausmaß von 50 Unterrichtseinheiten zu absolvieren.


VORAUSSETZUNGEN:

• Besuch der Informationsveranstaltung
• Interesse an der Arbeit mit Kindern
• Vertrauenswürdigkeit (Strafregisterauszug)
• Körperliche und geistige Eignung (ärztl. Attest)
• Volljährigkeit
• Ausgezeichnete Deutschkenntnisse in Wort und Schrift

Alle Termine zu den kostenlosen Info-Veranstaltungen und Lehrgängen finden Sie hier!


Zurück zur Übersicht